Eine Referenz

Hörbis diverse Zaubershows sind mehrfach preisgekrönt !

Mit dem Gastspiel von «Hörbis Zaubershow» landete die Kultur- und Betriebskommission Löwen Beinwil am See einen Volltreffer. Für das Foyer des Seetaler «Operettentempels» war es zudem eine ideale Gelegenheit, sich beim Publikum als stimmungsvolles Bistrotheater in Erinnerung zu rufen.

 

Hörbi. ein Zauberer zum Anfassen! So locker und unverkrampft kommt selten ein «Magier» daher. Zu dieser Erkenntnis gelangte das Publikum, als Hörbi im Foyer des Beinwiler Löwenaals mit seiner Zaubershow loslegte und dabei sämtliche Register der Verblüffungs und Illusionskunst zog.SeineTaktik, das Publikum laufend ins zauberhafte Geschehen miteinzubeziehen, ging auch im Seetal voll auf. Kinder wie Erwachsene konnten sich auf diese sehr unmittelbare Weise ein Bild davon machen, dass es im Grunde genommen nichts «Einfacheres» gibt als die Zauberei…

Die aufgeräumte Stimmung unter den Anwesenden dürfte ganz wesentlich dazu beigetragen haben, dass Hörbi an diesem Abend zu einer Art Höchstform aufgelaufen ist. Spontan und scheinbar ohne jegliche Berührungsängste setzten sich jeweils auch die Akteure und Assistentinnen in Szene. Hörbi, immer sichtlich bemüht, den verdutzten Zuschauern die verzwickte Sache mit den vielen Tricks rüberzubringen oder das scheinbar Unerklärliche greifbar und transparent zu machen, sorgte vom ersten Augenblick bis zur letzten Sekunde seiner Zugabe für Spannung und Verblüffung. Sein faszinierendes Repertoire umfasste nebst bekannten Klassikern – wie den Chinesischen Ringen und den Bechem – auch unzählige eigene Zaubernummern, welche die inder vor dersten Reihe sitzenden Kinder immer unruhiger werden liessen. Am liebsten hätten die sichtlich mitfiebernden Buben und Mädchen ihre Nase wohl direkt in den grossen Zauberkoffer gesteckt, der auf der kleinen Bühne stand. Oder einen kühnen Griff in die – überdimensionale Bauchtasche gewagt. Ein augenfälliges Accessoire, welches der charmante Zauberer umgehängt hatte und damit gewisse Assoziationen an das Gastgewerbe weckte.

Immer wieder selber verblüfft…

Hörbis Zaubershow hebt sich von dem,was man sich von Varietés oder vom Fernsehen her gewohnt ist, deutlich ab.

Dabei bestreitet er seine Auftritte sozusagen als Solist und wird dabei nicht von einer langbeinigen Schönen, sondern vom Publikum assistiert. Folglich sind die Grenzen zwischen Bühne und Zuschauerraum fliessend. Die ganz grosse Klasse von Hörbi verkörpern jedoch seine eigenen, hervorragend inszenierten Verblüffungseffekte. Immer dann, wenn das Publikum glaubt, dem Zauberer endlich auf die Schliche gekommen zu sein, setzt der Maestro mit dem Zauberstab und seiner Fingerfertigkeit noch eins obendrauf. Auf diese Weie gelingt es ihm, den Zuschauern laufend neue Rätsel aufzugeben. Dass der Zauberer dabei nicht selten selber perplex wirkt und den Überraschten mimt, macht Hörbis Auftritt zum besonderen Erlebnis. msu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>